YESDU SHOP ✅ MYKAUFSHOP.DE ✅ KORKMAZ PORZELAN ✅ HAUSHALT ✅ WARENHAUS GESCHENK TELEFONKARTEN PREPAID GAMECARD
chunky 3
Ohne Titel
hot gold
WILD CART
wildkaet 5
Ohne Titel
orient
ola eu 2,5
Ohne Titel
Ohne Titel
ola africa 5
simini
Ohne Titel
ola asia 5
Elmanar
ola asia2,5
ola africa 2,5
ola eu 5
Ohne Titel
monitor2,5
super calling
iranirak2,5
rose
boombastik2,5
trico
trix5
time2time
euroking2,5
Big Arabia
globalone2,5
Yellow 2,5
yellow 5
no1 2,5
White
final
hotgold 5

Welche Nachteile hat eine Calling Card?

Sie müssen zuerst die Einwahlnummer wählen und die PIN eingeben. Das sind schon ein paar Zahlen mehr als üblich. Durch diese Eingabe ist auch keine Direktanwahl aus dem internen Telefonbuch möglich. Es ist also etwas umständlicher. Als Gegenleistung spart man aber enorm.

Ist die Calling Card Nutzung aus dem Hotel möglich?

Ja. Calling Cards sind neben dem eigenen Handy derzeit die einzige Möglichkeit, die überteuerten Gebühren in Hotels zu umgehen. Mit Calling Cards benutzen Sie eine gebührenfreie Einwahlnummer. Dadurch entstehen Ihnen im Hotel keine Kosten. Sie bezahlen ja die Calling Card im Voraus (deshalb auch der Name PrepaidCard oder prepaid Telefonkarte) und haben so wesentlich günstigere Gebühren und die volle Kontrolle über die entstehenden Kosten.

Es sei hier angemerkt, dass leider einige Hotels für die Nutzung von kostenlosen Einwahlnummern zusätzliche Gebühren verlangen. Da das die Hotels individuell regeln sollte man, um ganz sicher zu gehen, vor der Nutzung einer Calling Card sich beim jeweiligen Hotel nach solchen Zusatzgebühren erkundigen.

Ist eine Calling Card auch von der Telefonzelle aus nutzbar?

Das ist möglich. Leider hat die Deutsche Telekom vor wenigen Jahren einen Zuschlag für die Nutzung von 0800er- Einwahlnummern erhoben, die normalerweise bei einer Calling Card verwendet werden. Es wird derzeit ein Aufschlag von 29 Cent/ Minute erhoben (Änderungen möglich).

Was versteht man unter einer lokalen Einwahlnummer?

Je nach Hersteller der Calling Card gibt es unterschiedlich viele lokale Einwahlnummern. Viele Kartenanbieter haben als lokale Einwahlnummern: München, Stuttgart, Berlin, Hannover, Frankfurt, Hamburg, Köln, Nürnberg. Sie wählen dann anstelle der 0800 er Nummer diese lokale Vorwahl (z.B. 030 für Berlin, 051 für Hannover). Dadurch verringern sich die Kosten für die Telefonate noch weiter. Sie Gebühren sind dann zusätzlich um 30 bis 100% reduziert. Es lohnt sich also, diese lokalen Nummern zu nutzen, wenn man in einem dieser Vorwahlgebiete wohnt und z.B. eine Flatrate hat, die keine Kosten für lokale Gespräche verursacht.

Welche Funktion hat die die PIN-Nummer?

Die PIN oder Personal Identification Number ist die Guthabennummer, die man benötigt, um Gespräche über die Calling Card führen zu können. Die PIN ordnet das von Ihnen bezahlte Guthaben der Karte zu. Die Nutzung der Nummer führ dazu, dass nur sie ihr Guthaben auf der Karte verbrauchen können.
Wenn Sie die PIN eingegeben haben, werden Sie aufgefordert die Zielrufnummer einschließlich der Ostsvorwahl und gegebenenfalls der internationalen Vorwahl einzugeben.

Wann ist die Nutzung von Calling Cards lohnend und sinnvoll?

–> Callings Cards sind besonders sinnvoll, wenn Sie von Deutschland aus ins Ausland telefonieren wollen. Die größte Preisersparnis haben Sie, wenn Sie vom Festnetz aus in das Handynetz oder Festnetz im Ausland telefonieren

–> Die Calling Cards kann man auch vom Büro und aus dem Hotels benutzen. Die Telefonate laufen nur über die Karte und es entstehen keine Kosten über die Firma oder das Hotel und sie werden dort normalerweise auch nicht registriert. Es kann jedoch vorkommen, dass für die Nutzung der 0800er Nummern Gebühren von den Hotels erhoben werden. Sie sollten sich deshalb vorher erkundigen. Die Kosten für die O800er Nummern sind bereits in die Gesprächsgebühren eingerechnet, die wir Ihnen bei den einzelnen Karten angeben.

–> Calling Cards vom Handy aus zu benutzen ist genauso möglich. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass vom Handy aus die Ersparnis weitaus geringer ist.

Wie rufe ich mit einer Calling Card an (Detailanleitung)?

Eine Calling Card lässt sich einfach verwenden.
1. Sie wählen zunächst eine kostenlose Servicenummer oder Sie wählen eine lokale Einwahlnummer. -, oder lokale Einwahlnummer
2. Dann geben Sie die PIN-Nummer ein.
3. Sobald das Freizeichen ertönt geben Sie bitte Landesvorwahl ein (sofern Sie in ein anderes Land telefonieren wollen. Dabei darf die 00 vor der Landesvorwahl nicht mitgewählt werden
4. Dann geben Sie wie gewohnt die Ortsvorwahl ein. Sofern der Ort im Ausland ist, darf die 0 in 98% aller Länder nicht mitgewählt werden.
5. Zum Abschluss geben Sie die Zielrufnummer ein.
Sie können dann wie gewohnt telefonieren. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Telefon auf Tonwahl eingestellt ist (das ist heutzutage bei allen Telefonen automatisch der Fall. Nur falls Sie ein sehr altes Telefon -mehr als 4 Jahre haben – kann es sein, das es keine Tonwahlfunktion hat).

Calling Cards auf Zahlungsbedingungen achten

Man sollte sehr genau die Nutzungs- und Zahlungsbedingungen der Anbieter studieren. Weniger empfehlenswert sind Unternehmen, die hohe Beträge vorab kassieren, die dann abtelefoniert werden können. Oft verfällt das Guthaben auch nach einer bestimmten Zeit.

Calling Card heute vor allem für Auslands-Aufenthalte

Calling Cards sind in Deutschland aus der Zeit vor 1998, also vor der Freigabe des Telekom-Marktes für den allgemeinen Wettbewerb, bekannt. Sie waren damals die einzige Möglichkeit, die teuren Telekom-Telefonate zu umgehen. Heute lohnt es sich in Deutschland zumindest für Telekom-Kunden eher nicht mehr, eine Calling Card zu benutzen, da man mit Call-by-Call meist noch günstigere Preise bekommt.

Reisende im Ausland sparen jedoch nach wie vor mit Calling Cards. Sie sind meist auch von Telefonzellen und aus Hotelzimmern nutzbar. Auf jeden Fall ist es deutlich billiger, im Ausland Calling Cards zu benutzen als das eigene, deutsche, Mobiltelefon.

Wie funktioniert eine Calling Card?

Es gibt zwei Möglichkeiten, mit einer Calling Card zu telefonieren: Callback und Callthrough.

Beim Callback wählt man eine kostenlose Rufnummer und legt nach dem ersten Klingeln auf. Achtung: Die eigene Rufnummer muss übertragen werden. Wenig später erfolgt der Rückruf eines Computers. Man wird aufgefordert, Pin und die gewünschte Zielrufnummer einzugeben.

Callthrough funktioniert ohne Rückruf. Man wählt eine kostenlose Rufnummer und erreicht einen Telefoncomputer. Diesmal werden Pin und Zielrufnummer unmittelbar eingegeben, und der Computer verbindet sofort.

Was ist eine Calling Card?

Genaugenommen handelt es sich gar nicht um eine Karte, die man z.B. fürs Telefonieren in einer Telefonzelle benötigt und irgendwo hineinstecken muss sondern auf der Calling Card stehen lediglich Einwahlnummer und Pin für die Telefonate.
Prepaid-Telefonkarte ist ein anderer Name für Calling Card. Mit einer Calling Card können sie aus dem Festnetz, aus dem Hotel, aus der Telefonzelle, aus Ihrem Betrieb oder vom Handy kostengünstig telefonieren. Sie bezahlen die Gebühren für das Gespräch mit dem Kauf der Calling Card. Das Gesprächsguthaben können Sie verbrauchen, wann Sie es wollen. Auf der Karte befinden sich alle für das Telefonat notwendigen Informationen: Zugangsnummer, PIN-Code, Bedienungsanleitung und je nach Anbieter der Calling Card auch eine Hotline. Die Calling Card kann nicht in ein Chipkartentelefon, Telefonzelle oder Handy eingesteckt werden.

Trusted Shop

Zertifi­zierte Shops

Professional​

Verfolgung per E-Mail

Sicher und einfach bezahlen – so geht’s

  1. Einfach anmelden
    Melden Sie sich kostenlos bei PayPal an und hinterlegen Sie einmalig Ihre Bankdaten. Bei jedem zukünftigen Einkauf mit PayPal benötigen Sie nur noch Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort. Somit brauchen Sie Ihre Finanzdaten bei den nächsten Einkäufen nicht mehr anzugeben.
  1. Auf Nummer sicher gehen
    Ihre Daten sind bei uns wie in einem Schließfach sicher hinterlegt. Darüber hinaus haben wir den kostenlosen PayPal-Käuferschutz eingerichtet: Sollte mal was schief gehen, erhalten Sie Ihr Geld zurück.
  1. Flexibel bleiben
    Von A wie Alternate bis Z wie mykaufshop.de, mit PayPal können Sie in zahlreichen Online-Shops bezahlen – online und mobil. Und falls Sie Ihre Kreditkarte mit Bonusprogramm in Ihrem PayPal-Konto hinterlegen, sammeln Sie selbstverständlich weiterhin Ihre Punkte.